Rubriken

Neueste Kommentare

Thomas Steierhoff… (10 Jahre PANKE-SP…): So, die Ausgabe zu 10 Jahre PANKE-SPIEGEL ist frisch aus der Druckerei gekommen und schon an alle Aut…
Olaf (Das Sanatorium He…): In der Gemeindevertretung Panketal wird derzeit ein eventueller Abriss diskutiert. In Panketal werden…
beatOpa (PANKE-SPIEGEL in …): Hier der Link zum Interview: lebenszeitung .de/audio/SBS%20Radio%20Sy dney_19-07-2016k.mp3
Thomas Steierhoff… (Ab 1. Juli im Ein…): Liebe Leserinnen und Leser, es fällt schwer, das kürzlich erschienene Buch „Kassensturz“ von Michae…
beatOpa (Domain ist umgezo…): Wunderbar!
Björn (Domain ist umgezo…): Geht doch!

Stichwörter

Archive

Links


News Feeds

XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

10 Jahre PANKE-SPIEGEL

Donnerstag 18 Mai 2017 at 10:49 am

Jubiläum
Zehn Jahre PANKE-SPIEGEL

Seit zehn Jahren gibt es nunmehr den PANKE-SPIEGEL. Grund genug, zurückzuschauen. Es war im Frühjahr 2008, als die Panketaler Mediendesignerin Nadine Muth mit der Frage zu mir kam, was ich von einer unabhängigen Zeitschrift für Panketal halten würde? Die Idee war verlockend, war ich doch gerade dabei, mich beruflich neu zu orientieren. Schnell wurden wir uns einig, eine erste Ausgabe zu produzieren, die dann während der „Schlendermeile“ an einem eigenen Stand präsentiert werden sollte. Wir starteten im Format A4 mit 28 Farbseiten und einer Mischung aus kommunalen Themen und Themen aus Musik und Kultur. Dabei hatten wir noch keinen einzigen Anzeigenkunden. Dennoch gelang es uns aus dem Stand, Gewerbetreibende und Händler aus Panketal von unserem Projekt zu überzeugen. Frei nach dem Motto: „Was nichts kostet, ist nichts wert!“, hoben wir die zweimonatlich erscheinende Zeitschrift aus der Taufe, die nicht kostenlos verteilt, sondern per Einzelverkauf und Abonnements verkauft werden sollte. Das Interesse war schnell in Panketal geweckt. Schon mit der ersten Ausgabe konnten wir schwarze Zahlen schreiben und den Aufbau eines Abonnementenstammes starten. Heute haben wir Leser weit über die Grenzen der Gemeinde Panketal hinaus, in ganz Deutschland, in Österreich, der Schweiz, in Israel und den USA. Natürlich ist es von Ausgabe zu Ausgabe immer wieder eine Herausforderung, die Mischung aus lokalen Geschichten und gesellschaftlichen sowie kulturellen Themen zu präsentieren. Heute macht das Lokale ein Viertel des Inhaltes aus. Somit ist dem PANKE-SPIEGEL der Sprung über den Tellerrand gelungen. Unser unabhängiges Blatt bietet Qualitätsjournalismus in Text und Bild. Unser Blick auf gesellschaftliche und kulturelle Themen ist besonders auf die Hintergründe, weniger auf die Tagesaktualität gerichtet. Als Herausgeber und Chefredakteur danke ich von ganzem Herzen meinen langjährig treuen Autoren und rufe ihnen zu: WEITERMACHEN!

Linkdump